SPD gegen Änderungen des Streikrechts

() – Die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Katja Mast, hat Forderungen nach Änderungen des Streikrechts zurückgewiesen. Streiks seien im Arbeitskampf von Arbeitnehmern ein “guter Grundsatz in unserer Demokratie”, sagte sie den Sendern RTL und ntv am Freitag.

“Ich höre nichts von Karl-Josef Laumann, ich höre nichts vom Arbeitnehmerflügel in der Union, deshalb kann ich ja nur interpretieren, dass die Union tatsächlich an das Streikrecht ran will, das wollen wir nicht und auch diese Koalition nicht”, fügte sie hinzu. In Deutschland gebe es ohnehin “extrem wenige Streiktage im internationalen Vergleich”. Die aktuellen Bahn-Streiks der Gewerkschaft EVG unterstütze sie, so Mast.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Streik-Hinweis bei der Bahn
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH