Kanzler sieht Anzeichen von "Arbeitermangel"

() – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sieht einen Wandel auf dem Arbeitsmarkt. “Manche sprechen schon vom Arbeiter- oder Arbeiterinnenmangel”, sagte Scholz in einer am Samstag veröffentlichten Videobotschaft.

Fachkräfte würden gebraucht. “Das ist eine Zeit, in der man erneut betonen muss, dass der Respekt vor denjenigen, die arbeiten, im Mittelpunkt jeder Demokratie stehen muss”, so der Kanzler. Das Land könne zuversichtlich sein: “Weil wir vor einer Zeit stehen, in der es uns gelingen wird, unsere Wirtschaft nach vorne zu bringen, neue Arbeitsplätze zu schaffen und gleichzeitig ein Land zu sein, das CO2-neutral wirtschaftet.” Zum “Tag der Arbeit” will Scholz am 1. Mai auf einer Kundgebung in sprechen.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Olaf Scholz guckt nach oben
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH