Thüringer CDU-Spitzenkandidat fordert höhere Pendlerpauschale

() – Der thüringische CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahl im September, Mario Voigt, plädiert für eine Erhöhung der Pendlerpauschale. Voigt sagte der “Rheinischen Post” (Mittwochsausgabe): “Die Pendlerpauschale ist insbesondere eine Entlastung für die Menschen im ländlichen Raum. Eine Erhöhung ist ein adäquater Weg, in diesen Zeiten die Menschen zu unterstützen.”

Zugleich sagte Voigt, der Bundesregierung fehle die Kraft, die “richtigen Prioritäten für das Land” zu setzen. Deutschland falle zurück, weil Mittelstand, Industrie und Handwerk zu viel belastet würden.

“Wir wollen mehr für die Fleißigen tun”, sagte der CDU-Politiker. “Wer etwa Überstunden macht, muss diese steuerfrei gestellt bekommen. Gerade im Osten spielt das eine große Rolle.”

Auch mache das Bürgergeld die Arbeitsaufnahme unattraktiv, sagte er. “Mit uns wird es keine anstrengungslosen Leistungsversprechen mehr geben. Das Bürgergeld muss weg”, fordert Voigt.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Überfüllte U-Bahn (Archiv)
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)