Dax bleibt am Mittag leicht im Minus – weiter kaum Verkaufsdruck

Frankfurt/Main () – Der Dax ist am Dienstag nach einem bereits eher schwachen Start bis zum Mittag leicht im Minus geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 17.710 Punkten berechnet und damit 0,1 Prozent unter dem Schlussniveau von Vortag. An der Spitze der Kursliste rangierten Fresenius, RWE und Henkel, am Ende Covestro, Continental und Porsche.

“Der Dax konsolidiert weiter auf seinem Eröffnungsniveau”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. “Die Hoffnung stirbt bei den Investoren zuletzt und so hoffen viele Marktteilnehmer, dass es noch ein paar positive Konjunkturimpulse von dem Volksparteitag in China oder den makroökonomischen Daten aus den USA oder Europa geben wird.”

Von Verkaufsdruck könne weiterhin keine Rede sein. “Viel mehr ziehen sich die Käufer etwas zurück und warten an den Seitenlinien”, so Lipkow. “Die pessimistisch eingestellten Marktteilnehmer lecken erst noch ihre Wunden und warten einen deutlichen Rückgang unterhalb von 17.500 Punkten ab.” Vorher sei die Gefahr zu groß, “ein weiteres Mal auf der falschen Bärentatze erwischt zu werden”, so Lipkow.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)