US-Notenbank Fed lässt Leitzins abermals unverändert

Washington () – Die US-Notenbank Federal Reserve lässt den Leitzins im Dollarraum wie von den meisten Marktteilnehmern erwartet zum sechsten Mal in Folge unverändert. Er werde weiter in einer Spanne zwischen 5,25 und 5,50 Prozent liegen, teilte die Fed am Mittwoch mit. Es handelt sich dabei um den höchsten Wert seit mehr als zwei Jahrzehnten.

Zwar deuteten die jüngsten Indikatoren darauf hin, dass sich die Wirtschaftstätigkeit weiterhin in einem soliden Tempo entwickele, so die Währungshüter. In den letzten Monaten habe es jedoch keine deutlichen Fortschritte bei der Erreichung des Inflationsziels von zwei Prozent gegeben. Zwar habe sich die Inflation abgeschwächt, befände sich aber weiterhin auf einem hohen Niveau.

Die Zahl der Arbeitsplätze sei weiterhin stark gestiegen und die Arbeitslosenquote niedrig geblieben. “Die wirtschaftlichen Aussichten sind ungewiss, und der Ausschuss widmet den Inflationsrisiken weiterhin große Aufmerksamkeit”, hieß es.

Anfang März hatte Fed-Chef Jerome Powell erklärt, dass es wahrscheinlich angemessen sein werde, “irgendwann in diesem Jahr” damit zu beginnen, den restriktiven geldpolitischen Kurs zu lockern.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: US-Dollar (Archiv)
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH