Dax legt zu und schließt oberhalb der 18.000-Punkte-Marke

Frankfurt/Main () – Zum Wochenausklang hat der Dax zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 18.002 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,6 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Die größten Gewinne gab es bei Henkel, Rheinmetall und MTU. Die größten Abschläge gab es hingegen bei Anteilsscheinen von Daimler Truck, der Münchener Rück und der Commerzbank.

“Die neu geschaffenen Stellen in den USA sind mit 175.000 unter den erwarteten 238.000 ausgefallen”, kommentierte Experte Andreas Lipkow die jüngsten Daten aus Übersee. “Der Dax quittiert das sogleich mit einem Kurssprung über die Kursmarke von 18.000 Punkten.”

“Nun stehen noch die US-Einkaufsmanagerindizes auf der Tagesagenda”, so Lipkow. “Es spricht aktuell nicht mehr viel gegen einen versöhnlichen Wochenausklang und einem erneut festeren Handelsgeschehen an den US-Aktienmärkten.”

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Freitagnachmittag stärker: Ein Euro kostete 1,0779 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,9277 Euro zu haben.

Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 83,26 US-Dollar, das waren 41 Cent oder 0,5 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH