Bahn meldet "weitgehend planmäßigen" Betriebsstart

() – Nach der Absage des 50-stündigen Warnstreiks der EVG bei der Deutschen Bahn hat das Unternehmen am Montagmorgen einen “weitgehend planmäßigen” Betriebsstart verzeichnet. Man gehe mittlerweile davon aus, dass zum Wochenstart im Fernverkehr rund 90 Prozent der regulär geplanten Züge fahren werden, teilte die Bahn mit.

Reisende könnten sich in den Auskunftsmedien informieren, welche Züge verkehren. Der Regional- und S-Bahn-Verkehr laufe unterdessen “weitgehend ohne streikbedingte Einschränkungen”, so der Konzern weiter. Am Dienstag soll im Fern- und Nahverkehr wieder das vollständige Zugangebot zur Verfügung stehen. Im Güterverkehr ist laut Bahn am Montag und Dienstag noch mit Einschränkungen zu rechnen.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: ICE
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)