Wissing nennt Verkaufszahlen des 49-Euro-Tickets "ermutigend"

() – Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat knapp drei Wochen nach dem Start des sogenannten Deutschlandtickets eine erste positive Bilanz gezogen. “Die Verkaufszahlen sind sehr ermutigend”, sagte er im “Bericht aus Berlin” des ARD-Hauptstadtstudios.

Es gebe einen “regelrechten Run” auf das Ticket. Der FDP-Politiker sprach in diesem Zusammenhang von “über zwei Millionen neuen Abonnenten” für den ÖPNV. Dennoch sei die Situation an den jüngsten Feiertagen nicht anders gewesen, als sie es vor dem Deutschlandticket gewesen sei. “Wir haben an solchen Tagen immer etwas mehr Fahrgäste, aber auch mehr Personal bei der Bahn im Einsatz”, so Wissing. Insgesamt erwarte er, dass das 49-Euro-Ticket ein “großer Erfolg” werde.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Deutschlandticket
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)