Lindner fordert mehr Finanzbildung an Schulen

() – Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) sieht die finanzielle Bildung als eine Voraussetzung für wirtschaftliche Unabhängigkeit, um bewusste Entscheidungen treffen zu können. “Es braucht mehr Vermittlung von wirtschaftlichem und finanziellem Wissen regulär im Lehrplan”, sagte er am Freitag den Sendern RTL und ntv.

Dafür brauche es aber auch Lehrer, die entsprechende Kompetenzen hätten: “Deswegen müssen wir auch in der Lehrkräfteausbildung ansetzen, finanzielles Wissen zu verankern.” Ihm sei wichtig, dass die Vermittlung finanziellen Wissens nicht “bevormundend” werde, “sondern befähigend” sei. “Ich glaube, das kann man in der Schule ganz plastisch und lebensnah vermitteln: an Handyverträgen, beim ersten eigenen verdienten Geld und vielem mehr”, so Lindner.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Gang in einer Schule
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)