Dax rutscht weiter ins Minus – Stimmung bleibt angespannt

Frankfurt/Main () – Der Dax hat sich am Montag nach einem bereits schwachen Start bis zum Mittag weiter in den roten Bereich bewegt. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 15.800 Punkten berechnet, was einem Minus von 0,6 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Freitag entspricht.

Die größten Abschläge gab es bei den Papieren von Infineon, Materials und MTU. Entgegen dem Trend legten auch einige Werte zu, darunter Fresenius, die Münchener Rück und Rheinmetall. “Es hat sich bereits im Vorfeld abgezeichnet, dass zum einen die Nachwehen des großen Verfallstermins an den Terminbörsen und die bevorstehende US-Notenbanksitzung Auswirkungen auf den heutigen Handel haben werden”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. Die Marktteilnehmer schauten zudem auf die Preisentwicklungen an den Energieträgermärkten und die Ereignisse an den Finanzmärkten in China. “Es deutet sich bei beiden Themengebieten keine Entspannung an und somit nimmt die Anspannung bei den Marktteilnehmern zu”, sagte Lipkow.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH