Dax zum Wochenstart leicht im Minus – Zurückhaltung dominiert

Frankfurt/Main () – Zum Wochenstart hat der Dax zwischenzeitlich ein neues Jahreshoch erreicht, seine Gewinne jedoch wieder abgegeben und sich zuletzt auf Freitagsschlussniveau eingependelt. Zum Ende des Xetra-Handels wurde der Index mit 15.790 Punkten berechnet, 0,1 Prozent unter Freitag.

Vorsicht scheint momentan die dominierende Maxime am Markt zu sein, Anleger warten auf die ersten positiven Impulse aus der beginnenden Berichtssaison in den USA sowie in Europa. Ein erster Indikator machte unterdessen wenig Hoffnung: “Mit dem überraschend stark angestiegenen Empire State Index sind zugleich die Zinssorgen an den Finanzmärkten stärker geworden”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. Die Marktteilnehmer setzten größtenteils auf eine baldige Zinspause und einer anschließenden Zinstrendwende in den USA. “Mit den stabilen Konjunkturdaten wird dieser Erwartungshaltung jedoch eine Absage erteilt”, so Lipkow.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0919 US-Dollar (-0,65 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9158 Euro zu haben.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH