US-Börsen legen zu – Anleger bleiben defensiv

New York () – Die US-Börsen haben am Montag leicht zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.987 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,3 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss.

Fraglich bleibt, ob die Fed sich mit den ersten Ergebnissen der Bekämpfung der Inflation zufriedengeben wird, oder ob sie den Leitzins kontinuierlich weiter erhöht. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,0928 US-Dollar (-0,57 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9151 Euro zu haben.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Wallstreet
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH