Dax startet freundlich – Arbeitsmarkt und Inflation im Fokus

Frankfurt/Main () – Der Dax ist am Donnerstag freundlich in den Handelstag gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 17.655 Punkten berechnet, 0,3 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag. An der Spitze der Kursliste rangierten Covestro, Zalando, Siemens, am Ende Beiersdorf, Fresenius und Bayer.

Mit Spannung erwarteten die Anleger am Vormittag die deutschen Arbeitsmarktdaten sowie am Nachmittag neue Inflationsdaten. “Mit den vorläufigen Inflationsdaten für den Februar steht heute ein echtes Highlight auf dem Börsen-Terminplan”, sagte Thomas Altmann von QC Partners.

Dass die Jahresrate weiter in Richtung der Zwei-Prozent-Marke gesunken sein dürfte, stehe dabei wohl außer Frage. “Denn im Februar des vergangenen Jahres sind die preise um 0,8 Prozent angestiegen”, so Altmann. Von daher führe jede Monatsrate von weniger als 0,8 Prozent automatisch zu einer niedrigeren Jahresrate. “Im Monatsvergleich rechnen Anleger und Analysten allerdings dennoch mit einer wieder höheren Teuerungsrate.” Für das Timing ihrer ersten Zinssenkung werde die EZB sehr genau auf die neuen Inflationsdaten der Euro-Staaten schauen.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0844 US-Dollar (+0,05 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9222 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 83,18 US-Dollar; das waren 50 Cent oder 0,6 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)