Brauereien hoffen durch Fußball-EM auf deutlich mehr Bierdurst

() – Die deutschen Brauer hoffen durch die im Juni beginnende Fußball-Europameisterschaft in Deutschland auf deutlich mehr Bierdurst. Der Hauptgeschäftsführer des Brauer-Bundes, Holger Eichele, sagte der “Rheinischen Post”: “Große Fußball-Events in der Vergangenheit haben gezeigt, dass während der Turnierdauer mehr Bier getrunken wird als sonst in Sommerwochen üblich.”

Eichele erinnerte an die Weltmeisterschaft 2006. “Gerade im WM-Jahr 2006 wurden vor und während der WM rund fünf Prozent mehr Bier verkauft, bei den Folgeveranstaltungen rund vier Prozent.” Wichtig sei allerdings, “dass die Nationalmannschaft erfolgreich ist”, ergänzte der Hauptgeschäftsführer.

Insgesamt würden rund zwei Millionen Gäste aus dem Ausland erwartet. Zudem schauten sich laut Schätzungen weitere rund sieben Millionen Menschen in Fan-Zonen und bei Public Viewings die Spiele an. “Das ist mit Sicherheit auch eine Chance für die Brauereien”, so Eichele.

Kürzlich hatte das Statistische Bundesamt mitgeteilt, dass der Bierabsatz 2023 um 4,5 Prozent auf rund 8,4 Milliarden Liter gesunken ist.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Public Viewing im Berliner Biergarten BRLO (Archiv)
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)