Wechsel in der Zusammensetzung von MDax, SDax und TecDax

() – An der Frankfurter Wertpapierbörse werden die Zusammensetzungen von MDax, SDax und TecDax ab dem 18. März verändert. Das teilte der Indexemittent STOXX am Dienstagabend nach der quartalsweisen Überprüfung mit.

Das biopharmazeutische Unternehmen Morphosys und der Industriedienstleister Bilfinger wechseln aus dem SDax in den MDax. Dafür scheiden der Hersteller von Groß- und Industrieküchengeräten Rational und der Automobilzulieferer Vitesco Technologies aus dem MDax aus. Letztere werden stattdessen in den SDax aufgenommen. Rational qualifiziere sich nicht mehr für einen Auswahlindex, weil das Unternehmen ein Basiskriterium nicht einhalte, hieß es. Neu im SDax ist auch die Bank MLP.

In den TecDax ziehen Eckert und Ziegler Strahlen- und Medizintechnik sowie der Halbleiterhersteller Süss Microtex ein. Aus dem Index gelöscht werden das Biotechnologieunternehmen Verbio und der Anbieter von Telekommunikationsausrüstung Adtran Networks.

Bei der planmäßigen März-Überprüfung kamen die Kriterien Regular Exit, Regular Entry, Fast Exit und Fast Entry zum Tragen, hieß es. Am 18. März sollen auch einige Veränderungen der Dax-Methodologie wirksam werden, die sich auf den Umgang mit Corporate Actions und auf die Indexformel beziehen. Außerdem werde die Kappungsgrenze in der Dax-Familie von zehn auf 15 Prozent angehoben. Der nächste Termin für die planmäßige Überprüfung der Dax-Indexfamilie ist der 5. Juni.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter Börse am Börsenplatz in Frankfurt am Main
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)