Dax lässt nach – kein neuer Rekord zum Wochenbeginn

Frankfurt/Main () – Zum Wochenstart hat der Dax nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 17.716 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,1 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Die größten Verluste gab es bei der Daimler Truck Holding, Fresenius und Zalando. Die größten Gewinne gab es entgegen dem Trend bei MTU.

“Eine beeindruckende Serie ist heute gerissen”, konstatierte Analyst Konstantin Oldenburger von CMC Markets. “Nach sieben Rekordhochs in täglicher Folge startet der Deutsche Aktienindex ohne diesen Erfolg in die neue Handelswoche. Damit deutet sich auch eine Pause in der Rally an, die ihren ersten Unterstützungsbereich bereits bei 17.600 Punkten finden könnte – also nicht weiter dramatisch und mehr als gesund.”

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag etwas stärker: Ein Euro kostete 1,0860 US-Dollar (0,19 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9208 Euro zu haben.

Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 83,08 US-Dollar, das waren 47 Cent oder 0,6 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)