Dax startet freundlich – Berichtssaison im Blick

Frankfurt/Main () – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der Dax mit rund 15.890 Punkten berechnet, was einem Plus von 0,5 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Freitag entspricht.

An der Spitze der Kursliste standen die Aktien von Covestro, Continental und MTU. Nur leicht nach oben ging es für die Papiere des Autobauers Porsche, der am Morgen neue Absatzzahlen veröffentlicht hatte. Demnach lieferte der Sportwagenhersteller im ersten Quartal weltweit 80.767 Fahrzeuge an Kunden aus – ein Plus von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Für einen Kurssprung sorgten die Zahlen aber nicht. Am Ende der Kursliste rangierten unterdessen die Papiere der Rückversicherer Rück und Münchener Rück entgegen dem Trend im Minus.

Viele wichtige Themen standen am Montag nicht auf der Tagesordnung, der Blick der Anleger richtet sich auf die Berichtssaison in Europa sowie den USA. Je nachdem, wie die Zahlen im Verlauf der Woche ausfallen werden, könnte es deutliche Bewegung bei den Kursen geben. Im Dax könnte es einen Sprung über die 16.000-Punkte-Marke geben. “Die US-Berichtssaison hat neuen Schwung für die europäischen Aktien gebracht und somit befinden sich insbesondere die Aktien von zyklischen Unternehmen auf den Kulissen ganz weit oben”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow.

Der Handelstag am Montag werde wieder einiges an Spannung bringen. “So stehen heute etliche Quartalszahlen und der Empirie State Index an.” Das seien “nicht ganz unwesentliche Daten, welche in der jüngsten Vergangenheit oft negativ überrascht haben”, so Lipkow. “Das könnte den noch in den Aktienmarkt befindlichen negativen Marktteilnehmern neues Futter liefern. Bisher hat genau diese starke Heterogenität zwischen Optimist und Pessimist für die Kurssteigerungen gesorgt.”

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen kaum verändert. Ein Euro kostete 1,0996 US-Dollar (+0,04 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9094 Euro zu haben.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH