Dax am Mittag weiter im Plus – Rekordjagd hält an

Frankfurt/Main () – Der Dax ist am Mittwoch nach einem freundlichen Start bis zum Mittag im grünen Bereich geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 17.590 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste rangierten Papiere von Siemens Energy, Airbus und Mercedes-Benz. Abschläge gab es entgegen dem Trend unter anderem bei Infineon, Bayer und Vonovia.

“Derzeit werden die Marktteilnehmer von den Kurssteigerungen im Dax einfach überrannt und springen den steigenden Kursen hinterher”, sagte Experte Andreas Lipkow. “Es gibt kaum fundamentale Begründungen, die die aktuelle Rekordjagd erklären könnten. Die Investoren werden von den Befürchtungen angetrieben, Performance zu verpassen und kaufen weiter deutsche Aktien. Das Handelsvolumen im Dax-Future spiegelt die derzeitige Rekordstimmung nicht genügend wider.”

Es entstehe der Eindruck, dass die Dynamik zunehmend schwächer werde und lediglich wenige Käufer das Handelsbild bestimmten, so Lipkow weiter. “Heute stehen einige Redebeiträge von US-Notenbankern und die Einzelhandelsumsätze und die Importpreise in Deutschland auf dem Programm. Zusätzlich dürfte das US-BIP auf Interesse stoßen.”

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag schwächer: Ein Euro kostete 1,0816 US-Dollar (-0,25 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9246 Euro zu haben.

Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 82,98 US-Dollar; das waren 67 Cent oder 0,8 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter Börse
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)